2011 – “Außer Kontrolle”

Gelegenheit macht Liebe, denkt sich der Staatsminister Richard Willey und verabredet ein stimmungsvolles tête-à-tête mit einer Sekretärin der Opposition in einer Suite des Westminster-Hotels. Aber das Schicksal meint es nicht gut mit ihm, dafür umso besser mit dem Publikum, das den ins Trudeln geratenen Richard Willey lachend begleitet bei seinen irrwitzigen und im wahrsten Sinne halsbrecherischen Versuchen, sein nicht zustande gekommenes Verhältnis vor seiner Ehefrau, einem misstrauischen Hoteldirektor und nicht zuletzt einem häufig bewusstlosen Detektiv zu verbergen.
(Quelle: Verlagsinformationen des VVB-Verlags)

Unter der Regie von Horst Meister und Frank Prüfer spielten Steffen Jainta (Richard Willey), Ina Gehrig (Jane Worthington), Christian Zimmer (George Pigden), der Hotel-Manager (Thomas Holtkamp), ein Körper (Pascal Frentiu), ein Kellner (Benedikt Stahlhofen), Ronnie Worthington (Marc Schramm), Pamela Willey (Michaela Ortseifen) und Gladys Foster (Katja Engelhardt).

Rund 600 Zuschauer sahen die Aufführungen am 19., 25., 26. und 27. November. An einen derart guten Besuch eines vorherigen Stückes im Haus Erlenbach konnte sich keiner der Beteiligten erinnern. Den Schauspielern gelang es dabei im wahrsten Sinne des Wortes, die Zuschauer von den Sitzen zu reißen. Am Premierenabend gab es stehende Ovationen beim Schlussapplaus, wie auch der (begeisterten) Kritik in der Nassauischen Neuen Presse (vom 22.11.) zu entnehmen ist.

Zusammennehmen mussten sich die Akteure dann bei der letzten Aufführung, die u. a. von den jüngeren Geschwistern eines der Schauspieler besucht wurden, wobei es sich die kleine Schwester nicht nehmen ließ, die Schauspieler lauthals darauf hinzuweisen, dass sich die Leiche, die George Pigden verzweifelt im Rollstuhl suchte, doch im Fenster steckte.

 

Programm

Presseschau

Bericht in der WZ vom 05.11.2011

Galerie

Fotos: Isabel Holtkamp

 

2012 – "Der Hexenschuss" 2010 – "Das Zauberkissen"